Download Armes Kind – starkes Kind?: Die Chance der Resilienz by Margherita Zander PDF

By Margherita Zander

Das Buch bietet einen fundierten Einblick in die foreign viel diskutierte und neuerdings auch in Deutschland lebhaft verfolgte Resilienzforschung. „Resilienz“ bedeutet „seelische Widerstandsfähigkeit“ in belasteten und risikobehafteten Lebenssituationen. Aufwachsen in Armut ist ein zentrales Entwicklungsrisiko für Kinder.
Wichtigste Erkenntnis ist, dass „Resilienz“ durch pädagogisches und sozialpädagogisches Handeln gefördert werden kann. Bisher fehlte jedoch eine theoretisch fundierte Begründung und eine substanzielle fachliche Erörterung, wie sich das Resilienzkonzept für Kinder und Familien in Armutslagen übertragen und anwenden lässt. Diese Lücke schließt das Buch.

Show description

Read Online or Download Armes Kind – starkes Kind?: Die Chance der Resilienz PDF

Best children's studies books

Long and Winding Road: Adolescents and Youth in Canada Today

This publication takes a serious and sympathetic examine the issues and demanding situations confronted by way of Canadian young people and formative years on the flip of the millennium. Tyyska's complete synthesis of Canadian study on kids and adolescence argues convincingly that the assault on youth as a semi-literate crew liable to harmful or anti-social acts isn't supported through sociological info.

Contesting Childhood: Autobiography, Trauma, and Memory

The past due Nineteen Nineties and early 2000s witnessed a surge within the book and recognition of autobiographical writings approximately formative years. Linking literary and cultural stories, Contesting adolescence attracts on a various choice of works from a various diversity of authorsùfrom first-time to skilled writers. Kate Douglas explores Australian bills of the Stolen new release, modern American and British narratives of abuse, the bestselling memoirs of Andrea Ashworth, Augusten Burroughs, Robert Drewe, Mary Karr, Frank McCourt, Dave Pelzer, and Lorna Sage, between many others.

Victims of Obtrusive Violence: Children and Adolescents in Kenya

This quantity describes how children’s event with violence could impact and endanger their schooling, in addition to their actual protection and their basic wellbeing and fitness. It comprises all different types of actual , mental and sexual abuse, and overlook opposed to young ones at domestic, in school, and in public areas in diverse components of Kenya (rural and urban), whereas taking into consideration its environmental and cultural elements.

Twins in the World: The Legends They Inspire and the Lives They Lead

During this compelling narrative Piontelli explores the several roles that twins play in societies all over the world. In her travels worldwide, Piontelli has studied the function of twins, particularly all through Africa, Asia, South the United States, and the Pacific rim, looking at assorted cultural views and the way differing societies deal with them.

Additional info for Armes Kind – starkes Kind?: Die Chance der Resilienz

Sample text

Armut, insbesondere städtische Armut und Aufwachsen in benachteiligten sozialen Milieus, wird also als außersystemisĖes, soziodemograęsĖes Risiko eingestuĞ, das durĖ Niedrigeinkommen, Gewalt im sozialen Umfeld und gesellsĖaĞliĖe Diskriminierung gekennzeiĖnet ist. In diesem Verständnis erfolgt eine Ausweitung des Risikobegriěes, indem gesellsĖaĞliĖe Bedingungen des AufwaĖsens und gesellsĖaĞliĖ erzeugte Problemlagen wie Diskriminierung von Minderheiten und benaĖteiligten Personengruppen mit in die BetraĖtung einbezogen werden.

Die dabei getroěene Auswahl kann jedoĖ nur als exemplarisĖ für untersĖiedliĖe disziplinäre Herangehensweisen angesehen werden. Beginnen wir mit einer bundesrepublikanisĖen Studie: In der von Manfred LauĖt zusammen mit Günter Esser und Martin H. SĖmidt durĖgeführten Mannheimer „Risikokinder-Studie“ wird – im Kontext einer stark neuropsyĖologisĖ orientierten ForsĖung – zwisĖen organisĖen und psyĖosozialen Risikofaktoren untersĖieden und werden jeweils die Auswirkungen auf Motorik, Kognition und soziales Verhalten der Kinder untersuĖt.

Als eine wiĖtige Zielgruppe werden in diesem Kontext auĖ explizit „Familien aus psyĖosozial benaĖteiligten Verhältnissen“ betraĖtet, da vor allem bei diesen eine Gefahr der Kumulation von Entwiėlungsproblemen und –gefährdungen bestehe. Anders gruppiert und gewiĖtet werden die untersuĖten Risiken in dem von Suniya S. Luthar (2003), einer US-amerikanisĖen EntwiėlungspsyĖopathologin, herausgegebenen Sammelband „Resilience and Vulnerability“, der einen Überbliė über 30 Jahre ResilienzforsĖung in den USA vermiĴeln soll.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 21 votes